Newsletter 02/2019


„Ziel der Erzählung ist niemals, eine endgültige Lösung für die Konflikte zu finden, sondern sie aushaltbar zu machen. Erträglich.“
(Husch Josten)
Was hat Wittgenstein am Flughafen Heathrow verloren?
Wie kommt ein Siebzigjähriger dazu, bei den Piusbrüdern in der Nordeifel einzutreten?
Husch Jostens Romane, zuletzt Hier sind Drachen (2017) und Land sehen (2018), erzählen ebenso anschaulich wie spannend von Philosophie und Religion, von Globalisierungsangst und Glaubensmut, von Gewissensfreiheit und Menschenwürde. Ihre Figuren bringen Räume, Menschen und Geschichten in Bewegung, auch in Rheinland und Voreifel.
Geboren wurde Husch Josten 1969 in Köln. Sie studierte Geschichte und Staatsrecht in ihrer Heimatstadt und in Paris, wo sie auch als Journalistin volontierte. In Köln, Paris und London schrieb sie für Tageszeitungen und Magazine. Ihr Romandebüt erschien 2011 und wurde für den aspekte-Literaturpreis nominiert.


Lesung mit Husch Josten
Sonntag  |  10. März 2019  | 11 Uhr 

Schloss Burgau, Von-Aue Str. 1, 52355 Düren

Eintritt:
EUR 10,-/erm. EUR 5,- zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr

 Kartenvorverkauf 
Buchhandlung Zander & Decker
Oberstraße 9 | 52349 Düren
Tel.   0 24 21–1 41 41 oder 0 24 21–1 32 85
und an der Tageskasse




Veranstaltungspartner:
Düren

Sie können sich jederzeit vom Newsletterverteiler des Kunstfördervereins abmelden.
Klicken Sie dazu bitte auf Newsletter hier abmelden und vermerken Sie Abmelden in der Betreffzeile.