Dezember 2018


Liebe Kammermusikfreunde,
liebe Freunde der TonSpuren,

beim diesjährigen Adventskonzert, zu dem ich Sie herzlich einladen möchte, wird nach Engelsmanier gezupft, was das Zeug hält: zwar wurde die Laute im 18. Jahrhundert nach und nach von Mandoline und Cembalo ersetzt, doch gibt es einige Kompositionen, in denen alle drei Instrumente gemeinsam spielen. Virtuos und farbenreich präsentiert das Trio
Birgit Schwab – Erzlaute und Barocklaute 
Léon Berben – Cembalo (Zupfklavier) 
Daniel Ahlert – Mandolinen
musikalische Raritäten von Stanley, Arrigoni, Hagen und Morandi in seinem Barockprogramm.
Das Duo Ahlert & Schwab hat zahlreiche Preise in Europa und den USA gewonnen und über 100 Werke uraufgeführt – fast alle diese Werke wurden ihnen gewidmet. Léon Berben gilt am Cembalo und an der Orgel als Meister seines Fachs und ist Ihnen sicher noch von seinem Soloprogramm bei den TonSpuren 2017 in guter Erinnerung. Seine Solo-CD-Aufnahmen auf historischen Orgeln und Cembali wurden von der Fachpresse hoch gelobt und mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem »Diapason d’Or«, dem »Choc« von Le Monde de la Musique und dem Vierteljahrespreis der deutschen Schallplattenkritik.

Auf einen schönen Konzertabend mit Ihnen als Zuhörern
freut sich
Ihre Darja Großheide

Flötistin | Musikalische Leiterin


Gut gezupft! | Originalkompositionen für Mandoline, Laute und Zupfklavier
Montag | 17. Dezember 2018 | 19:30 Uhr
Eintritt: EUR 15,- | erm. EUR 7,-  |     Karten an der Abendkasse
Kartenreservierungen unter tonspuren@darja-grossheide.de
Info zu Programm und Künstlern: www.tonspuren-dueren.de


Anfahrt | BECKER & FUNK | Fabrik für Kultur & Stadtteil, Düren
Binsfelder Strasse 77 | 52351 Düren


Sie können sich jederzeit vom Newsletterverteiler des Kunstfördervereins abmelden.
Klicken Sie dazu bitte auf Newsletter hier abmelden und vermerken Sie Abmelden in der Betreffzeile.