Newsletter 02/2016



Jemand alleine in einer westeuropäischen Großstadt, ohne Herkunft, ohne Kenntnis der Sprache und Kultur des Gastlands. Und dann auch noch ein sechsjähriges Mädchen. Michael Köhlmeiers neue Novelle „Das Mädchen mit dem Fingerhut“ beginnt wie ein böses Märchen und entwickelt sich als eine wechselreiche Geschichte von Migration und Integration, als coming of age-Legende und Parabel auf die westeuropäische Einwanderungsgesellschaft.
Der 1949 geborene Autor erweist sich auch in diesem Buch als ein souveräner und gelassener, zugleich einfühlsamer Geschichtenerzähler. Michael Köhlmeier hat zuletzt den Lyrikband „Der Liebhaber bald nach dem Frühstück“ (2012), die Romane „Abendland“ (über eine Mörderodyssee im 20. Jahrhundert) und „Zwei Herren am Strand“ (über Churchill und Chaplin) sowie die mehrfach ausgezeichnete „Idylle mit ertrinkendem Hund“ (Buch der Stadt Köln 2013) geschrieben, er hat antike Mythen und biblische Geschichten nacherzählt und eine Reihe renommierter Preise erhalten, u.a. den Grimmelshausen-Preis.

 Eintritt: EUR 10,-/erm. EUR 5,- zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr
 Kartenvorverkauf 
Buchhandlung Zander & Decker
Oberstraße 9 | 52349 Düren
Tel.   0 24 21–1 41 41 oder 0 24 21–1 32 85
und an der Tageskasse




  Düren  
Veranstaltungspartner: Stadt Düren
   

Sie können sich jederzeit vom Newsletterverteiler des Kunstfördervereins abmelden. Klicken Sie dazu bitte einfach auf: Newsletter hier abmelden und vermerken Sie "Abmelden" in der Betreffzeile.